Jetzt unverbindlich anfragen:

02131 24083

Die richtige Farbe für Ihre Fassade – das sollten Sie bei der Auswahl beachten

Bei der Erneuerung Ihrer Fassade haben Sie eine riesige Auswahl an möglichen Putzvarianten und Farben. Die Farbe des Anstrichs hat einen wesentlichen Einfluss auf die optische Wirkung des Gebäudes. Wir von der Kaspar Peck GmbH in Neuss und Meerbusch geben Ihnen einige Tipps, die Sie bei der Auswahl des Produkts unbedingt beachten sollten.

Fassadenfarbe – diese behördlichen Rahmenbedingungen gibt es zu beachten

So groß die Auswahl der Farbpalette auch ist, einige Randbedingungen können Sie nicht beeinflussen. Dazu gehören Vorgaben der Gemeinde, die strenge Regelungen bei der Fassadenfarbe treffen darf. Informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Rathaus nach eventuellen Vorgaben, insofern Ihnen noch keine bekannt sind. Steht Ihr Gebäude unter Denkmalschutz, sind auch mit ziemlicher Sicherheit Vorgaben zur Fassade festgeschrieben. Wenn Sie diese einfach ignorieren, laufen Sie Gefahr, eine Strafe auferlegt zu bekommen. Im schlimmsten Fall müssen Sie sogar den Anstrich ein zweites Mal vornehmen.

Im Allgemeinen können Sie sich an der umliegenden Bebauung orientieren. Sind die meisten Gebäude in einem ähnlichen Ton gestrichen, sind Vorgaben der örtlichen Behörde sehr wahrscheinlich. Lassen Sie sich Aussagen unbedingt schriftlich geben, denn mündliche Absprachen sind im Zweifelsfall unwirksam und nicht bindend.

Optische Faktoren bei der Auswahl der Farbe

Neben den behördlichen Regelungen gibt es auch noch weitere Punkte, auf die Sie bei der Auswahl achten sollten. Wählen Sie nicht einfach eine Farbe isoliert aus. Da die Umgebung die Farbwirkung maßgeblich beeinflusst, empfiehlt es sich stattdessen, immer das Gesamtkonzept bei der Farbauswahl zu berücksichtigen.

Fachfirmen bieten Ihnen auch Farbkarten an, die Sie mit nach Hause nehmen können, um sich ein realistisches Bild von der Umsetzung zu schaffen – nehmen Sie dieses Angebot in Anspruch. Einen weiteren Einfluss hat auch der Putz auf die Wirkung. Je nach Rauheit und Materialoberfläche entfaltet die Fassadenfarbe einen anderen Stil, der sich erheblich unterscheiden kann.

Beachtenswertes für einen qualitativ hochwertigen Fassadenanstrich

Damit Sie einen qualitativ hochwertigen Fassadenanstrich erhalten, muss der Anstrich an einem geeigneten Tag durchgeführt werden. Ein heißer Sommertag scheint für den Laien ideal, führt aber zu einem zu schnellen Trocknen des Anstrichs. Die Farbe kann Risse bekommen und wieder von der Fassade abbröckeln. Aber auch Regen und zu niedrige Temperaturen können beim Streichen zum Problem werden.

Der ideale Zeitpunkt sind Tage mit gemäßigten Temperaturen zwischen 15 °C und 25 °C ohne Regen und direkte Sonneneinstrahlung. Ein Anstrich ist meist nicht ausreichend für ein langlebiges Endergebnis, weshalb Sie für mehrmaliges Bearbeiten möglichst eine Woche mit beständigem Wetter ins Auge fassen sollten.

Die Qualität zwischen verschiedenen Fassadenfarben kann erheblich schwanken. Lassen Sie sich im Fachhandel beraten und wählen Sie unbedingt eine Qualitätsfarbe aus. Diese ist zwar meist mit einem höheren Preis verbunden, bietet aber auch eine längere Haltbarkeit. Damit Sie mögliche Fehlerquellen umgehen, sollten Sie sich vor dem Anstrich außerdem unter anderem folgende Fragen stellen:

  • Ist eine Vorbehandlung der Fassadenoberfläche notwendig?
  • Wie viel Fläche muss gestrichen werden und welche Farbmenge wird gebraucht?
  • Wird ein Gerüst benötigt oder können die Arbeiten mit einem Steiger erfolgen?

Wie Sie sehen, sind einige Punkte bei einem Fassadenanstrich und der Auswahl der Farbe zu beachten. Wenn Sie eine erfahrene Fachfirma wie die Kaspar Peck GmbH engagieren, werden Sie lange Freude an einer schönen Fassade haben.